MTA-Ausbildung: Wie und wo kann ich mich informieren?

Deine Schulzeit neigt sich dem Ende zu. Immer häufiger wirst du gefragt, ob du dich schon für eine Ausbildung oder ein Studium entschieden hast. Du legst dich also zurück ins Gras und denkst zum ersten Mal darüber nach, welche Arbeit dir Spaß machen und was dich interessiert könnte.

* Mit dem Mikroskop Unruhestifter im Blut aufspüren?
* Den menschlichen Körper durchleuchten auf der Suche nach gebrochenen Knochen oder gerissenen Bändern?
* Die Funktion des Gehirns messen?

Messe Gesundheit als Beruf / Berlin 2014


Du erzählst Freunden und Bekannten von deinen Ideen und erfährst, dass diese nicht abwegig sind und sich klar definierte Berufsbilder dahinter verbergen: MTLA, MTRA, MTAF. MTA steht für Medizinisch-technische Assistentin bzw. Medizinsch-technischer Assistent. L für Laboratorium, R für Radiologie und F für Funktionsdiagnostik.

Wow. Abstrakte Begriffe. Also ab ins Internet und recherchieren. Na logo landest du auf www.MTAwerden.de und findest reichlich Infos, um deinen Nachmittag zu füllen:

  • Kurzbeschreibungen informieren über alles, was dich in Beruf und Ausbildung erwartet.
  • In den Videos sprechen junge Menschen in der Ausbildung über ihre Motivationen und erklären Röntgengeräte, wie ein EEG angelegt oder eine Blutgruppe bestimmt wird.
  • In ihren MTA-Blogs erzählen Rebecca, Nora und Karsten von Prüfungen, dem ersten Tag in der Praxis und warum kein Tag dem anderen gleicht.
  • Oder du spielst erst einmal das MTA-Spiel MTA werden! und dir erschließen sich spielerisch die Einsatzorte der verschiedenen MTA. 

Austauschen mit MTA-Schülerinnen und -Schülern

Medizin also! Spannend und abwechslungsreich! – Jetzt bist du richtig angefixt. Was dir zu deinem Glück noch fehlt, ist der Kontakt auf Augenhöhe, das Treffen mit einer bzw. einem MTA-Auszubildenden, die du mit Fragen löchern kannst.

Hierzu bieten sich dir vor allem drei Möglichkeiten: 

1. Tag der offenen Tür 
Viele MTA-Schulen bieten Info-Tage oder Tage der offenen Tür an. Du lernst die Räumlichkeiten der Schule kennen und hast bei Kaffee und Kuchen, die Chance zum Fachsimpeln mit den MTA-Schülerinnen und -Schülern über Ausbildung, Beruf, Lernen, Praxis-Wochen, aber auch die beste Cocktail-Bar, das interessanteste Kino...

Tage der offenen Tür werden auf den Websites der MTA-Schulen bekannt gegeben. Schau doch erst einmal, welche Schulen für dich in Frage kämen und dann, welche Art von Info-Tag diese anbieten. 

In Essen beispielsweise findet der Tag der offenen Tür  traditionell einmal jährlich am Anfang des Jahres in den Örtlichkeiten der Bildungsakademie am Universitätsklinikum Essen statt. In Regenstauf 1x im Monat jeweils um 10 Uhr am Campus Regenstauf.

Nachberichte zu öffentlichen Schulveranstaltungen findest du unter:
http://www.mtawerden.de/mta-ausbildung/mta-schulen-und-aktionen.html 

Eine Übersicht über (fast) alle MTA-Schulen bundesweit findest du unter: http://www.mtawerden.de/mta-schulen.html

2. MTRA-Aktionstage im November
Speziell für MTRA-Interessierte gibt es einmal im Jahr die MTRA-Aktionstage. Unter dem Motto "Schau rein, was für dich drinsteckt" öffnen MTRA-Schulen in ganz Deutschland und kooperierende radiologische Institute ihre Türen und Tore, um Jugendlichen den MTRA-Beruf und die MTRA-Ausbildung vorzustellen. 

Allein im Jahr 2013 haben 18 Schulen die Aktionstage mitgemacht. Was geboten wurde findest du hier:
http://www.mtawerden.de/aktionstage/2013-mtra.html

Gestaltet und durchgeführt werde die MTRA-Aktionstage in erster Linie von den Schülerinnen und Schülern.


3. Berufs- und Ausbildungsmessen

Teilweise sind auch auf den Berufs- und Ausbildungsmessen MTA-Schulen vertreten. Die Fotos auf dieser Seite sind von der Jobmesse "Gesundheit als Beruf" in Berlin. Im März 2014 erzählten die MTA-Schülerinnen und -Schüler des Lette Vereins Interessierten an ihrem Messestand von den rosigen Zukunftsaussichten, dem spannenden theoretischen und praktischen Alltag und ihren persönlichen Eindrücken rund um die Ausbildung.

Und wer sich dem Stand näherte mit der Frage "MTA – was ist das eigentlich?" durfte spielen und als Praktikantin bzw. Praktikant gleich am ersten Arbeitstag im Krankenhaus alle vier MTA-Berufe kennenlernen. – Vier Berufe?, fragst du dich da. Bislang war doch nur die Rede von dreien. – Im MTA-Spiel MTA werden! findest du die Antwort.

Eindrücke vom Ausbildungsmarkt in Lippstadt findest du hier:
http://www.mtawerden.de/mta-ausbildung/mta-das-richtige-fuer-mich/ausbildungsmarkt-in-lippstadt.html